Zum Hafen-Visions-Architekt Gollwitzer rudern

Die Boote am Kahnfahrt-Ufer legen ab.
(Foto: Lina Mann)

Das Publikum rudert durch den breiten Stadtgraben, Richtung Wasserturm.
(Foto: Lina Mann)

Buchhändler Kurt Idrizovic erzählt im Boot von den Hafen-Plänen des Augsburger Architekten und Baumeisters Karl Albert Gollwitzer.
(Foto: Lina Mann)

Der Schauspieler Volker Stöhr verköpert Karl Albert Gollwitzer und schildert vom Wasserturm herab seinen Plan, einen Binnenhafen am Oblatterwall errichten zu wollen.
(Foto: Lina Mann)


Trotz des teilweise regnerischen Wetters war die Bootsfahrt am Sonntag, 4. Juni 2017 für alle Besucher mit und ohne Regenschirm ein gelungenes Infotainment. Zuerst stiegen die rund 30 Besucher zum Vortrag über die Hafenpläne des einstigen Augsburger Architekten und Baumeisters Karl Albert Gollwitzer in die Ruderboote. Aktion "Hoi a Schiff!", konnte beginnen.

Dann ging es hinaus aufs Wasser des breiten Stadtgrabens. Dort ertönten schon Seemannslieder des Musiker-Duos Wellenreiter. Der Buchhändler Kurt Idrizovic von der Augsburger Buchhandlung am Obstmarkt berichtete von der Zeit, in der Karl Albert Gollwitzer lebte. Dabei flocht er auch Zitate von Bert Brecht ein, der an der Kahnfahrt aufgewachsen war. Dann wurde bis zum Wasserturm am Oblatterwall-Wasserfall weitergerudert.

Im Wasserturm öffnete sich das oberste Fenster und Karl Albert Gollwitzer schaute auf das Publikum mit den bunten Schirmen in den Booten herunter. Nur unterbrochen von den Glocken der nahen St. Max-Kirche, erzählte er von seinem kühnen Plan, beim Oblatterwall, einen Hafen für Dampfschiffe zur Donau bauen zu wollen.

Nach der Bootsfahrt wurde im Restaurant der Augsburger Kahnfahrt noch gemeinsam gegessen, getrunken und bekannte Seemannslieder wie "Ein Schiff wird kommen" oder "Seemann lass das Träumen", leicht abgeändert, gesungen: "Albert lass das Träumen ..." oder "Ich bin ein Mädchen aus Lechhausen ..."

Buchhändler Kurt Idrizovic berichtet im Restaurant der Augsburger Kahnfahrt, warum Gollwitzers Vision vom Hafen nicht Realität wurde.
(Foto: Lina Mann)


Das Wellenreiter-Duo Agnes Reiter und Harry Alt spielt Seemanns-Lieder zum Mitsingen.
(Foto: Lina Mann)


- - -

Diese Veranstaltung wird wegen dem großen Andrang wiederholt: Am Sonntag, 18. Juni 2017, um 9.30 Uhr, Treffpunkt Augsburger Kahnfahrt. Anmeldungen vorher in der Buchhandlung am Obstmarkt, Obstmarkt 11, 86152 Augsburg.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Gästeführer werden streng geprüft

Die unglaubliche Kiosk-Schande am Hochablass