Matthias Stöbener: Engagement und Kreativität für Augsburg



Matthias Stöbener, Macher des Augsburg-Wiki.




Der Augsburger Lektor, Autor und Journalist Matthias Stöbener starb am 30. September nach langer schwerer Krankheit, aber dennoch plötzlich und unerwartet. Er wurde nur 55 Jahre alt. Seit 25 Jahren in Augsburg lebend, machte sich der gebürtige Pfälzer hier vor allem als Betreiber des Augsburgwiki einen Namen. 

Stöbener, ein Mann von hoher Bildung, lakonischem Humor und geradlinigem Charakter, besaß eine große Nähe zum geschriebenen Wort. Bücher, schöne Literatur, Poesie und Wissen, das in Sachbüchern gesammelt ist, waren seine Leidenschaft. 

Eine Leidenschaft, die Stöbi, wie ihn seine Freunde nannten, zu seinem Beruf machen konnte. Nach abgeschlossenem Theologiestudium arbeitete er viele Jahre in der Verlagsgruppe Weltbild. Er schrieb unter Pseudonym eine Vielzahl kleiner, aber feiner Geschenkbücher. 

Bis kurz vor der Insolvenz des Verlagshauses betreute er den Online-Auftritt für dessen Ableger Jokers. Mit großem Engagement und Kreativität baute er dabei ein Netzwerk aus vielen – auch Augsburger – Kreativen auf, die er auf unnachahmliche Weise förderte.

Die Trauerfeier für Matthias Stöbener findet am Freitag, 20.10., um 12.30 Uhr auf dem Protestantischen Friedhof Augsburg statt.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Gästeführer werden streng geprüft

Die unglaubliche Kiosk-Schande am Hochablass